Gesundheit verbessern, Leid verringern

Jeden Tag sterben weltweit Menschen an Krankheiten, die im 21. Jahrhundert vermeidbar sind. Kinder unter 5 Jahren und ältere Menschen sind besonders betroffen. Eine schlechte medizinische und Sanitärversorgung sowie fehlendes Wissen über den Zusammenhang von Hygiene und Gesundheit sind häufige Ursachen.

Die DESWOS hilft dieses unnötige Leid zu verringern. Mit Hilfe unserer Spender bauen wir zum Beispiel Gesundheitszentren, statten diese mit medizinischer Ausrüstung aus, sorgen für sauberes Trinkwasser und verbessern mit dem Bau von Trockentrenntoiletten und Aufklärungskampagnen die Hygiene.


Fördern Sie mit uns den Bau von mehreren hundert Trocken-Trenntoiletten. Sie schaffen damit Arbeitsplätze und verbessern die Gesundheit tausender Menschen.


Nur mit guter gesundheitlicher Verfassung können Menschen arbeiten und damit die Ernährung ihrer Familien sichern, oder Kinder regelmäßig zur Schule gehen und durch Bildung eine bessere Zukunftsperspektive erlangen.


Die medizinische Versorgung der Menschen im Bergdorf Gope ist katastrophal. Die nächste Krankenstation liegt zwei Tage Fußmarsch entfernt. Unterstützen Sie den Bau eines Gesundheits-Zentrums in der Himalaya-Region.



Die Bevölkerung in Penipe ist seit einem Vulkanausbruch in einer Notlage. 70 Familien brauchen ein neues Zuhause. Die DESWOS will ihre Lebenssituation in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Bildung und Einkommen verbessern.


Township-Kindern in Kapstadt fehlt es am Nötigsten. Helfen Sie uns, ein kindgerechtes und liebevoll gestaltetes Lernumfeld und gute Gesundheitsbedingungen für die Kinderbetreuung sicherzustellen.


In Cinquera gibt nur Latrinen in  extrem schlechtem Zustand. Wir wollen mit Bewässerungssystemen, Toiletten und Waschhäuschen für eine bessere Gesundheit der Bewohner sorgen.



Die hygienischen Bedingungen in San Marcos müssen dringend verbessert werden. Die DESWOS plant mit 100 Familien eine nachhaltige Verbesserung ihrer Wohnsituation.