Unser Dankeschön zum                      „DESWOS-Marathon - bei euch Zuhause“

Was für eine Aktion war der DESWOS Marathon - bei Euch Zuhause?

Ich finde es großartig, dass sich so viele Menschen an so vielen verschiedenen Orten in Deutschland und sogar im Urlaub in Griechenland und Bulgarien für die DESWOS auf den Weg gemacht haben“, freute sich Gerhard Müller, DESWOS-Generalsekretär. „Die Vorstellung, dass sie dabei alle das grüne DESWOS-Lauftrikot getragen und damit unseren Leitsatz „Wohnen ist ein Menschenrecht“ als ihr persönliches Statement gezeigt haben, hat mich sehr berührt.“

111 Teilnehmer_innen haben beim „DESWOS-Marathon – bei euch Zuhause“ in den letzten Wochen insgesamt 1.254 km zurückgelegt, sind 754 km gelaufen oder 500 km gefahren! Dieser besondere Marathon fand vom 1. September bis zum 5. Oktober statt. Denn der diesjährige Köln-Marathon, bei dem schon traditionell einige Lauffans aus der Wohnungswirtschaft für die DESWOS angetreten sind, fiel am 5. Oktober Corona-bedingt aus. Stattdessen haben sich die Organisatoren einen angepassten Benefizlauf ausgedacht.


Wie wie viele Spenden wurden gemeinsam erzielt?

 „Mein Team und ich sind begeistert von dieser tollen Aktion! Denn Sie alle haben damit Ihre Solidarität mit den Menschen in unseren Hilfsprojekten gezeigt, die besonders unter den Folgen der Corona-Einschränkungen Hunger gelitten haben. Wir haben schnell und unbürokratisch beispielsweise 510 Kindergartenkinder und ihre Familien in einem Township in Südafrika über mehrere Wochen mit wichtigen Lebensmitteln und Seife unterstützt. Dies können wir nur dank Ihrer Hilfe und Ihren Spenden in Höhe von insgesamt 8.948 Euro leisten,“ erläuterte Winfried Clever, DESWOS-Geschäftsführer.

Wer hat mitgemacht?

Allein in der Freizeit bei sich Zuhause, oder mit Kolleg_innen nach der Arbeit im Park oder in der Stadt. Die Lauffans konnten ihren Benefiz-Lauf für die DESWOS individuell gestalten. Zahlreiche Sponsoren haben dabei ihre Mitarbeiter_innen oder Kolleg_innen, ihre Angehörigen oder Freunde mit selbst festgelegten Spenden pro Kilometer gefördert. Mit einer für den Marathon ungewöhnlichen, aber willkommenen Variante haben sich die Kolleg_innen eines Wohnungsunternehmens im Spreewald ebenfalls beteiligt. Dort haben die Mitarbeiter_innen nahezu 500 km mit dem Fahrrad zurückgelegt.

 

Sie alle einte die Idee, beim „DESWOS-Marathon - bei euch Zuhause“ Spenden zu sammeln für den Corona-Hilfsfonds der DESWOS. 

Wir bedanken uns bei ...

Ein herzliches Dankeschön vom DESWOS-Team an alle Teilnehmer_innen, an die 35 privaten Spenderinnen und Spender, die wir aus Datenschutz-rechtlichen Gründen hier nicht namentlich nennen dürfen sowie an die großzügigen Sponsoren (hier alphabetisch sortiert):

 

Baugenossenschaft Freie Scholle eG, Bielefeld

Bau- und Siedlungsgenossenschaft B&S für den Kreis Herford eG, Bünde

Bau- und Siedlungsgenossenschaft Iserlohn eG, Iserlohn

Dachdeckermeister Drewes GmbH & Co.KG, Lemgo
GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., Berlin

Gemeinn. Wohnungsgenossenschaft Oberhausen-Sterkrade eG, Oberhausen

Genossenschaftlicher Bauverein Ergste eG, Schwerte

GEWOGE Bauträgergesellschaft mbH, Menden

GEWOG - Porzer Wohnungsbaugenossenschaft eG, Köln

Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 eG, Potsdam

Spar- und Bauverein Leichlingen eG, Leichlingen

WBG Lünen Bau- und Verwaltungs-GmbH, Lünen

WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH, Lübbenau 

WoGe Letmathe - Oestrich eG, Iserlohn

Wohnbau Lemgo eG, Lemgo

 

Unser besonderer Dank...

geht an die Geschäftsführerin Petra Eggert-Höfel, die Kolleginnen und Kollegen der Bau- und Siedlungsgenossenschaft B&S für den Kreis Herford eG für die Lauftrikots, ihre Teilnahme und vor allem an Dich, lieber Robin Gäsel, für die Ideen und die umfangreiche und kleinteilige Organisation dieses besonderen DESWOS-Marathons!
Ihr DESWOS-Team