Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Deutschland ist Fußballweltmeister 2014!

DESWOS-Tippspieler machen brasilianische Kinder zu Gewinnern


Kinder im DESWOS-Projekt in Brasilien sind die Gewinner!
Foto: PLAN International
DESWOS-Fußballfreunde haben getippt und für Kinder in Brasilien gespendet!

Große Freude bei den Fußball-Fans: Deutschland ist Weltmeister 2014!

Auch die DESWOS freut sich sehr: Zahlreiche Fußball-Fans haben sich an der DESWOS-Tippaktion beteiligt und für die Kinder im Projekt in São Luís (Maranhão) in Brasilien gespendet. …mehr zum Projekt

Die Dr. Klein & Co.AG hat sich mit einer eigenen Tippaktion beteiligt. Mit dem richtigen Tipp erhalten die Gewinner eine Flasche M-TH, den so genannten „Müller, Thomas“-Wein, vom Weingut am Stein.

Wenn Sie zu Ihrer Tipp-Aktion eine kleine Geschichte oder ein Foto haben, präsentieren wir Sie gerne auf unserer Website. Schreiben Sie uns!

Vielen Dank an alle spendenden Fußball-Freunde!

Ihr DESWOS-Team

45 Jahre DESWOS

– weltweit für ein menschenwürdiges Zuhause


Dafür tritt die DESWOS ein: Wohnraum schaffen, Existenzen aufbauen und sichern, Bildung und Ausbildung fördern
Foto: DESWOS
Unser Jubiläum ist kein Grund zum Feiern. Denn weltweit kämpfen Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika weiterhin täglich gegen Armut und Wohnungsnot! Aber es gibt auch Hoffnung und Erfolge.

45 Jahre DESWOS – das ist uns ein Ansporn, weiter zu machen. Unsere Gründer im Jahr 1969 waren engagiert und weitsichtig. Denn die DESWOS wird gebraucht, ihre Arbeit und Unterstützung sind gefragt. Täglich neu. Partnerorganisationen und Selbsthilfegruppen bitten uns um fachlichen Rat und Unterstützung. Öffentliche Geber und private Förderer setzen mit uns öffentliche Fördergelder und Spenden ein. Die DESWOS führt das Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen, das Gütesiegel für Spenden sammelnde Organisationen. Und mit über 850 Mitgliedern und Förderern ist die DESWOS einer der migliederstärksten Vereine der Entwicklungszusammenarbeit.
Mitglieder und Spender sind unser starkes Fundament für die Arbeit in den Entwicklungsländern!

Gemeinsam wollen wir weiterhin für und mit den betroffenen Menschen in den Partnerländern arbeiten, die Ergebnisse der Projekte prüfen und die Arbeit verbessern.

Ihnen als unseren Förderern, danken wir für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung! Ihre Hilfe wird hochgeschätzt und wir brauchen sie auch weiterhin. Als Beispiele für die umfassende Arbeit stellen wir im 45. Arbeitsjahr folgende drei Projekte vor, für die wir dringend Spenden benötigen.

Ihr DESWOS-Team

Hierfür bitten wir um Spenden:

Wohnraum schaffen
- das ist das verbindende Ziel der DESWOS als Organisation der Wohnungswirtschaft. In Kampala, Uganda, baut die DESWOS aktuell ein Wohnheim für junge Mädchen, die auf der Straße lebten. Dort werden sie von Franziskanerinnen betreut und für den Schulbesuch oder eine Ausbildung motiviert.

Existenzen sichern
- mit einem Entwicklungsprogramm für benachteiligte Fischerfamilien in Alleppey, Indien.
3.000 Frauen und ihre Familien starten mit Hilfe der DESWOS in die wirtschaftliche Unabhängigkeit. Sie nutzen das Umfeld ihrer Häuser und Brachland für den Gartenbau und setzen neue Kenntnisse für die organische Landwirtschaft, Kleinviehzucht und Milchwirtschaft ein.

Bildung fördern
340 Schülerinnen und Schüler in San Antonio de Tomayunca, Nicaragua, lernen unter schwierigen Bedingungen. Sie werden im Schichtbetrieb in beengten Klassenräumen, auf Gängen, unter freiem Himmel und sogar in einer Küche unterrichtet. Für sie baut die DESWOS zusätzliche Klassenräume und Toiletten.

Herzlichen Dank!

Unser aktuelles Projekt für Sie

Pakistan | Hausbau Chak 412


Beratung der Bauern für ihre Ansiedlung und den Hausbau.
Foto: CLARA

Christen gehören in Pakistan oft zu einer unterdrückten Minderheit. Ihre Möglichkeiten, die soziale und wirtschaftliche Situation zu verbessern, sind sehr gering. Politisch dominant und administrativ herrschend ist die muslimische Mehrheit. Landbesitz ist für sie schwer zu erlangen, wäre aber eine Voraussetzung für eine feste Ansiedlung und gleichzeitig ein wichtiger Baustein für ihre gesellschaftliche Emanzipation.

Trotz dieser Unterdrückung haben 90 Kleinbauern und ihre Familien aus der Region Toba Tek Singh im Punjab einen großen Erfolg erzielt: Sie haben sich die Rechte für das Landstück Chak 412 erworben. 16 Jahre lang bewirtschafteten sie Flächen von durchschnittlich 4,5 Hektar, die ihnen endlich über das Katasteramt zugewiesen worden sind. Trotzdem machen es ihnen muslimische Großgrundbesitzer und die Verwaltung immer wieder streitig. Sie wollen verhindern, dass sich die Christen ansiedeln oder sich gesellschaftlich etablieren. Die christlichen Familien jedoch möchten einfach nur in menschenwürdigen Unterkünften leben, rechtlich abgesichert und mit der Aussicht auf ein bescheidenes wirtschaftliches Fortkommen und einen sozialen Aufstieg.

Die DESWOS und ihre pakistanische Partnerorganisation Concern-Iane Alliance for Rural Areas (CLARA) unterstützen diese Familien. Ziel ist die feste Ansiedlung der Menschen und der Bau von Häusern. Außerdem soll ihr wirtschaftliches Auskommen durch die Landwirtschaft verbessert werden.

Die DESWOS fördert zunächst 45 Familien konkret mit folgenden Maßnahmen:

  • ­Bau von 45 einfachen Häusern, insgesamt etwa 24 m² Fläche mit Wohnraum, Küche, Toilette, Veranda und ummauerten Innenhof
  • ­Bewässerung der landwirtschaftlichen Fläche und Beratung zum verbesserten Ackerbau
  • ­Aufbau einer Ziegenzucht zur Milchversorgung und zum Verkauf von Fleisch

Bitte unterstützen sie die unterdrückte Minderheit der Christen im Chak 412. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie ihnen den Bau eines menschenwürdigen Hauses und endlich ihre gesellschaftliche Absicherung! Vielen Dank.

Spendenstichwort: WS 447 Hausbau Chak 412, Pakistan

Kontoinhaber: Deswos

Konto: 660 22 21

BLZ: 370 501 98

Sparkasse KölnBonn

Sie benötigen den Adobe Flash Player, um diesen Inhalt anzuzeigen.