Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Wir trauern um Georg Potschka











Liebe Mitglieder und Förderer der DESWOS,

wir haben die traurige Pflicht, Ihnen mitzuteilen, dass unser Generalsekretär Georg Potschka nach kurzer und schwerer Krankheit am 27.11.2014 in den frühen Morgenstunden verstorben ist.

Wir sind unendlich traurig und bitten Sie um einen Moment des stillen Gedenkens.

Der Vorstand, der Verwaltungsrat und
die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DESWOS


Unser aktuelles Projekt für Sie

Tansania | Ausbildung contra Mädchenhandel

Bau eines Ausbildungszentrums für Straßenmädchen in Kibamba, Dar-es-Salaam


Im Ausbildungszentrum machen die Mädchen Ausbildungen zur Friseuse, Schneiderin oder Köchin.
Foto: DMI Daughters of Mary Immaculate.

Nach dem Bau eines Wohnheims für Straßenmädchen in Kibamba in Dar-es-Salaam finden über 50 Mädchen heute eine sichere Unterkunft und Betreuung. In der nächsten Etappe sollen praktische Ausbildungskurse für die Mädchen durch den Bau eines Ausbildungszentrums ermöglicht werden. Der Projektpartner vor Ort ist der Schwesternorden DMI Daughters of Mary Immaculate.

Für die Straßenmädchen, die von Kinder- und Mädchenhändlern aus ihren Heimatdörfern nach Dar-es-Salaam, in das wirtschaftliche Zentrum Tansanias, gelockt wurden, ist das neue Heim ein Segen. Es bietet Sicherheit und Geborgenheit. In einem geschütz­ten Innenhof und Mehrbettzimmern, Küche, Essraum und Arbeitszimmer finden die Mädchen die Ruhe und den Abstand von erlittenen Misshandlungen.

Allen Mädchen sollen Schulabschlüsse und eine berufliche Ausbildung ermöglicht werden. Ziel ist, ihnen ein eigenes Einkommen zu verschaffen. Die Mädchen sollen - soweit möglich – in ihre Fami­lien zurückgeführt oder verantwortlich auf ihr eigen­ständiges Leben vorbe­reitet werden.

Konkret plant die DESWOS:

  • ­   Bau eines Ausbildungszentrums (zweigeschossig, je 210 m² Fläche),
  • ­   zwei Vielzweck- und Schulungssäle,
  • ­   drei Ausbildungswerkstätten,
  • ­   Ausbildung als Schneiderin, Batikerin, Service-, und Cateringfrau, Bürofachkraft
  • ­   Lebensberatung und Traumabewältigung, Stress- und Konfliktmanagement
  • ­   Vermittlung von Arbeitsplätzen bzw. Start-up-Hilfen zur Selbständigkeit

Eine Investition von 2.000 Euro pro Ausbildungsplatz ist nötig, um den Bau des Ausbildungszentrums zu gewährleisten. Gemeinsam sollen 50 Ausbildungsplätze geschaffen werden, die dreimal jährlich neu belegt werden. Eine Investition, die deshalb mehrfach Früchte trägt!

Spendenstichwort: WS 451 Ausbildungszentrum Kibamba

Kontoinhaber: Deswos

Konto: 660 22 21

BLZ: 370 501 98

Sparkasse KölnBonn

Sie benötigen den Adobe Flash Player, um diesen Inhalt anzuzeigen.