Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Mitmachen & bewerben!

"Georg-Potschka-Tatendrang!-Preis" 2018


Liebe Auszubildenden und Studierende der Wohnungswirtschaft,

haben Sie eine Aktion ans Laufen gebracht, Initiative gestartet oder Idee entwickelt, mit der Sie sich in Ihrem Ausbildungsbetrieb sozial engagieren?

Dann bewerben Sie sich bei uns: Denn wir gehen mit unserem „Georg Potschka-Tatendrang!-Preis“in die nächste Runde.

Details zur Bewerbung erhalten Sie HIER.

Wir sind gespannt & freuen uns auf Ihre Bewerbung,
Ihr DESWOS-Team




ACAMS ist Finalist der World Habitat Awards 2017


Demokratische Entscheidungsprozesse der Genossenschaft
Unsere Partnerorganisation Asociación Cooperativa de Ahorro y Crédito Mujeres Solidarias (ACAMS) in El Salvador ist unter den acht Finalisten der World Habitat Awards 2017! Damit wird die großartige Arbeit der von Frauen geführten Spar-und Kreditgenossenschaft beim Wiederaufbau und der Verbesserung der Gemeinden nach Jahren der politischen Unruhen und zwei aufeinander folgenden Erdbeben gewürdigt. In Zusammenarbeit mit der DESWOS und Unterstützung durch das BMZ baute die Frauengenossenschaft zahlreiche Wohnhäuser in Tejutepeque und Jutiapa nach dem Prinzip der Selbsthilfe. In unserem aktuellen gemeinsamem Projekt in Santa Rita, einem kleinen Dorf am Rande von Tejutepeque, schaffen wir mit Hilfe unserer Spender menschenwürdige Wohn- und Lebensverhältnisse für weitere 60 extrem arme Familien.
Die World Habitat Awards werden an innovative, herausragende und manchmal revolutionäre Wohnideen und -projekte für das Menschenrecht auf Wohnen verliehen. Die Begründung der Jury, die ACAMS aus 100 Bewerbern als Finalist ausgewählt hat, finden Sie hier.

Unser aktuelles Projekt für Sie

Bangladesch | Bau einer Berufsausbildungsschule für Jugendliche in Churkey, Mymensingh


Arbeitslose Jugendliche verdingen sich als Rikschafahrer, Putzhilfen oder - wie abgebildet - als Fahrer im Boots-Taxi
Foto: MATI

Was sollen arbeitslose Jugendliche tun, wenn es im Umkreis von 15 Kilometern keine Ausbildungsplätze gibt? Für junge Menschen in Bangladesch, wo über die Hälfte der Bevölkerung unter 25 Jahre alt ist, hat das fatale Folgen. Ihnen steht der gleiche Weg bevor, wie ihren Eltern: ein Leben als billige Arbeitskräfte auf den Feldern der Großgrundbesitzer, als Haushaltshilfen oder in Textilfabriken.

MATI, die Partnerorganisation der DESWOS in Bangladesch, kümmert sich in der Region Mymensingh auch um diese jungen Menschen. Die meisten brechen die Schule ab, weil die Eltern das Schulgeld  nicht zahlen können. Die Jugendlichen tragen durch Gelegen­heitsjobs finanziell zum Unterhalt der Familien bei. Doch ein Leben als Boots- und Rikschafahrer, Putzhilfen oder als billige Arbeitskräfte in den großen Textilfabriken bietet nur eine Zukunft in Armut!

Die DESWOS und MATI unterstützen die Jugendlichen mit dem Bau einer Berufsausbil­dungsschule. Besonders im Gastronomie-Bereich sind qualifizierte Arbeitskräfte Mangel­ware und der Bedarf in der wachsenden Tourismus-Branche ist groß. Deshalb wird die Schule jährlich 30 jungen Frauen und Männern eine Ausbildung in der Küche, im Catering und im Hotelmanagement anbieten.

Die DESWOS hat folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • ­den Bau und Ausstattung einer zweigeschossigen  Schule von 867 m³
  • ­mit Küche, Sanitäranlage, Ausbildungs-/Tagungsraum,
  • ­und Unterkünften für Jugendliche von außerhalb                                
  • ­6-monatige Ausbildung für 1 Jugendlichen                                                
  • ­Ausbildung für 1 Monat                                                                           

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung an diesem Projekt. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie jährlich 30 Jugendlichen eine Ausbildung und verschaffen ihnen eine realistische Chance auf eine bessere Zukunft.

Wir würden uns freuen, wenn Sie ähnliche Projekte der DESWOS unterstützen könnten.

Sie benötigen den Adobe Flash Player, um diesen Inhalt anzuzeigen.