DESWOS e.V.
Innere Kanalstrasse 69 | 50823 Köln
Telefon: 0221 57989-0 | Telefax: 0221 57989-99 | E-Mail: public@deswos.de

El Salvador | Halbe Maurerkellen leisten ganze Arbeit


Handlanger auf dem Bau werden in El Salvador „Halbe Maurerkellen" genannt. Denn sie lernen nur durch ihr Tun, ihnen fehlt die Ausbildung als Maurer. Unser Projektpartner ACAMS, eine Spar- und Kreditgenossenschaft von Frauen in El Salvador, baut mit der Hilfe von DESWOS dringend benötigte Häuser für und mit armen Familien. Dabei bildet ACAMS mit Hilfe der Fachkenntnis unseres Partners SofoNic aus dem Nachbarland Nicaragua „halbe Maurerkellen" zu vollständigen Bauhandwerkern aus.

Die Häuser werden mit Adobeziegeln oder gebrannten Ziegeln gebaut, je nach Standort. Der für die angewandte Technologie benötigte Lehm steht als Naturprodukt nahezu kostenfrei zur Verfügung und ist deshalb als Baustoff für arme Bevölkerungsgruppen sehr geeignet.

Wichtig in einem Land wie El Salvador, das in der Erdbebengefährdeten Pazifikregion angesiedelt ist und immer wieder erschüttert wird, ist die sichere Bauweise, die mit der richtigen Technologie sowohl mit Lehm als auch mit gebrannten Ziegeln erreicht werden kann. Deshalb hat das entsprechende bautechnologische Fachwissen in diesem Projekt einen hohen Stellenwert. ACAMS errichtet modellhaft fünf Häuser und bezieht die lokale Bevölkerung mit ein. Dies ist ein erster Schritt eines langfristigen Konzeptes, womit die einfach aber effektive Technologie, die an traditionelle Bauweisen anknüpft, demonstriert wird:

  • Fünf einfache Häuser mit je 30 m² Wohnfläche in erdbebenresistenter Bauweise für in Armut lebende Familien aus den Department Cabañas vergeben, die in die Bauarbeiten eingebunden sind
  • Ausbildung und Fortbildung im Maurerhandwerk, Lehmbau und Dachbau von „Halben Maurerkellen"
  • Start eines Rückzahlungsfonds, in den die Familien ein Drittel der Materialkosten an die Partnerorganisation zurückzahlen, um den Bau weiterer Häuser zu ermöglichen.
  • Technische, administrative und soziale Beratung der ansässigen Hilfsorganisation ACAMS.

Bitte unterstützen auch Sie die Arbeit der DESWOS - Sie leisten damit Hilfe zur Selbsthilfe!


Quelle:
Veröffentlicht am: 23.06.2008