DESWOS e.V.
Innere Kanalstrasse 69 | 50823 Köln
Telefon: 0221 57989-0 | Telefax: 0221 57989-99 | E-Mail: public@deswos.de

Ecuador | Es lässt sich wieder leben in Tambohuasha

Abgeschieden, aber nicht abgeschrieben


Rau ist das Alltagsleben in dem Dorf Tambohuasha auf 4.000 m Höhe am inaktiven Vulkan Chimborazo. In ihren unzureichenden Hütten waren die Bauernfamilien eisigen Winden und starken Schneefällen ausgesetzt. Kälte und Rauchbelastung durch offene Feuerstellen führten bei Frauen, Kindern und Alten zu Erkrankungen der Lungen, Augen und Gelenke.

Die DESWOS, Gecotec e.V. und ihr Projektpartner unterstützten die 27 Anden-Familien bei dem:

  • Bau stabiler, klimagerechter Häuser in verbesserter traditioneller Bauweise
  • durch begleitende Ausbildung im Hausbau und in der Schlosserei mit der
  • Produktion und Installation gusseiserner Ofenherde mit Rauchabzug.

Heute sind alle Häuser stabil und trotzen den Witterungsbedingungen. Die eingebauten Öfen mit Rauchabzug erzeugen ein angenehmes und gesundes Raumklima und dienen gleichzeitig als Kochstelle.

Unterstützen auch Sie die Arbeit der DESWOS - Sie leisten damit Hilfe zur Selbsthilfe!


Quelle:
Veröffentlicht am: 01.12.2007