Willkommen Projekte Spenden & Helfen Wir über uns Aktionen Kontakt Downloads

Südafrika | Einrichtung von Kindertagesstätten Mfuleni

Seite Drucken

78 Kinder schlafen und spielen tagsüber im einzigen Wohnraum der Tagesmutter.
Foto: Matchbox, Südafrika
Im größten Armutsviertel bei Kapstadt, dem Township Mfuleni leben die Menschen überwie­gend in einfachen Hütten aus Holz, Plastik und Wellblech auf engstem Raum –geschätzt über 35.000 Menschen. In dem nur teilweise formali­sierten Stadtteil wachsen ungezählte Kinder zwischen den Hütten auf. Fehlende kindgerechte und schlechte schulische Förderung statten sie mit nur geringen Aussich­ten auf eine bessere Zukunft aus.

Zwar gibt es für die Babys und die bis zu fünfjährigen Kleinkinder inoffizielle, zumeist über Ta­gesmütter in Selbsthilfe entstandene Kindertagesstätten. Doch diese informellen „Einrichtun­gen“ leiden unter Platzmangel, untragbaren physischen Bedingungen und fehlenden Mitteln für das Nötigste. Denn es stehen den Betreuerinnen pro Kind derzeit umgerechnet nur etwa 10 Cent am Tag zur Verfügung. Manchmal nicht einmal genug, um den Kleinen eine warme Mahl­zeit am Tag zuzubereiten. Zu wenig, um sie mit Spiel- und Lehrmaterial zu betreuen, ge­schweigedenn für ausreichend sichere Räume Sorge zu tragen.

Die Eltern können die Gebühren für den Kindergarten kaum zahlen. Andererseits aber fehlt eine staatliche Förderung. Die gibt es nur, wenn die Kindertagesstätte registriert ist, d.h. nur, wenn sie baulich ausreichend und mit pädagogisch ausgebildetem Personal ausgestattet sind. Die meisten der vielen informellen Kitas in Mfuleni - hier bereits mehr als vierzig - und wei­teren Stadtteilen des Bezirkes Khayelitsha werden nicht berücksichtigt.

Nach dem Pilotprojekt im Jahr 2013 fördern die DESWOS und die südafrikanische Partnerorganisation Matchbox nun gemeinsam vier weitere Einrichtungen. Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Lösungen. Match­box, unsere gemeinnüt­zige Partnerorganisation in Kapstadt, setzt einerseits auf ein flexibles Raumsystem durch den Einsatz recycelter, umgebauter Schiffscontainer (siehe Foto nebenstehend) und andererseits auf eine enge Betreuung und Fortbildung der Eltern und der Erzieherinnen.

Für die Kindertagesstätte Mfuleni benötigte die DESWOS Spenden für folgende Maßnahmen:

  • ausgebaute Schiffscontainer für sichere und
    saubere  Koch- und Sanitäranlagen
  • Betreuung und Fortbildung der Eltern
  • Spielgeräte im Außenraum
  • Spiel-und Lehrmaterial pro Kind etwa

Das Projekt ermöglichte INJONGO die staatliche Regist­rierung und gewährt ihr heute Zuschüsse von 1,30 EUR pro Kind/ Tag. Damit wird Spiel- und Lehrmaterial angeschafft und abwechslungsreiches Essen ermöglicht.

Wir freuen uns, dass wir diese Kitas erfolgreich unterstützen konnten. Natürlich machen wir in Mfuleni weiter. Auch für das neue Projekt in Mfuleni benötigen wir weiterhin Ihre Unterstützung.

Matchbox South Africa (UT)



Copyright: Phillip Mall (DOP and Creative Producer) Benjamin Dehn (Director)

Wir benötigen Ihre Spende für:

Neubau von Grundschulen für Kinder aus... Südsudan
Neue Lehrerwohnungen in der Shangilia-Schule Kenia
„Wir müssen alle Talente fördern…“ Tansania
Schulausbau für Kinder in der Flüchtlingssiedlung... Uganda
Wasserversorgung einer Grundschule und eines... Uganda
Bau von Trockentrenntoiletten im Mulanje Distrikt... Malawi
Kindgerechte Betreuung in Mfuleni Südafrika
Mobiles Ausbildungszentrum im Werkstattbus,... Tansania
Mädchenwohnheim Sekundarschule Mulanga Sambia
Wohnungsbau mit Handwerkerfamilien in Arusha Tansania

Hier haben unsere Spender geholfen:

Bau von Lehrerwohnungen Shangilia Kenia
Bau eines Wohnheims für Schülerinnen in Ruanda Ruanda
Bau einer Grundschule in Mulanga Sambia
Weiterführende Schule in Mulanga fertiggestellt Sambia
Einrichtung von Kindertagesstätten Mfuleni Südafrika
"Georg-Potschka-Training-Centre for Girls" Tansania
Renovierung des Gemeindeszentrums Kigamboni,... Tansania
Wohnheim für Straßen- und Waisenmädchen in Kampala Uganda
Ausbau des Zentrums für Mutterschutz in Kamuli Uganda